Frauen 1: Sieg in Schlammschlacht gegen Michelau

SV Reitsch – FC Michelau 4:0
Bei Dauerregen entwickelte sich zunächst eine zähe Partie ein, in der der SV Reitsch zwar optische Vorteile hatte, aber nicht entscheidend vor das Gästetor vordringen konnte. Eine erste Chance in der 14. Minute wurde geblockt, ehe Kristin Rebhan zwei Minuten später nach einem schnell ausgeführten Freistoß alleine vor der Torhüterin vergab. Doch in der 22. Minute machte sie es besser, als sie von Querfurth freigespielt wurde und den Ball ins lange Eck schob. Im Anschluss kam Michelau stärker auf und verzeichnete auch die ein oder andere Gelegenheit, aber Leonie Knöchel im SV-Gehäuse stand mehrfach richtig und schnappte sich rechtzeitig das Leder. Auch Reitsch konnte nicht erhöhen, so dass man mit der knappen Führung die Seiten wechselte.
Im zweiten Abschnitt hatte Michelau zunächst die Möglichkeit zum Ausgleich, während Reitsch im Gegenzug durch Linda Wachter hätte erhöhen können. Doch beide Male waren die Torhüterinnen zur Stelle. Kurz darauf das 2:0 durch Linda Wachter, als Kristin Rebhan den Ball im 16er zurücklegte, wo Wachter eingelaufen kam, doch der Schiedsrichter, nicht immer glücklich in seinen Entscheidungen, pfiff Abseits. Der Boden wurde immer tiefer und so taten sich beide Mannschaften schwer, ansehbaren Fußball zu spielen. So ergaben sich häufig durch Zufall Torchancen, aber diese brachten auf beiden Seiten nichts ein. Erst gegen Ende der Partie fielen die weiteren Treffer. Einen gut getretenen Freistoß von Linda Querfurth konnte die FC-Hüterin nur abklatschen, genau auf den Fuß von Kristin Rebhan, die gekonnt abstaubte. Mit der 2:0-Führung ging dann alles etwas leichter für den heimischen SV. Nur wenig später war es erneut Rebhan, die zum 3:0 abschloss. Das Spiel endete mit dem schönsten Tor des Tages, als Janina-Maria Gröschl aus 20 Metern einfach mal drauf hielt und die Kugel unhaltbar im Winkel versenkte.
So marschiert der SV nun weiterhin im Gleichschritt mit dem FFC Hof an der Tabellenspitze. Am kommenden Sonntag bestreitet man dann noch das letzte Spiel des Jahres. Im Duell gegen den Tabellendritten aus Wernsdorf muss man noch einmal alle Kräfte bündeln, um auch auf Platz 1 zu überwintern.

Statistik:
SV Reitsch: Leonie Knöchel, Linda Querfurth, Aleyna Karatas, Katrin Kittel, Linda Wachter (74. Dorothee Schwarz), Anna Schneider, Miriam Müller, Janina-Maria Gröschl, Alisa Köhler, Kristin Rebhan, Natalie Förtschbeck (54. Marie Holzmann)

FC Michelau: Melanie Imhof, Julia Krappmann, Carmen Schmitt, Jennifer Schmitt, Sabrina Gebhardt, Julia Karch, Annika Optiz, Nadine Friedmann, Saskia Dinkel, Melanie Stettner, Nadine Panzer

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Kristin Rebhan (20., 76., 80.), 4:0 Janina-Maria Gröschl (90.)

gelbe Karten: Querfurth, Kittel, Müller, Rebhan / Krappmann, Schmitt

Schiedsrichter: Tobias Gleichmann