U17-Juniorinnen: Hochklassiges Landesligaspiel endet 3:3

SV Reitsch – 1. FC Schweinfurt 05 3:3

Auf tiefem Boden hatte der SV Reitsch einen Auftakt nach Maß. Bereits in der 3. Spielminute konnte sich Marie Wich auf dem Flügel durchsetzen und aus spitzem Winkel die schnelle 1:0 Führung erzielen. Danach entwickelte sich ein flottes Spiel, bei dem die Gäste auch zahlreiche Chancen hatten. In der 20. Minute lief Lilly Hempfling alleine Richtung Gästetor und wurde von der Torhüterin regelwidrig zu Fall gebracht. Allerdings blieb der Pfiff des sehr großzügig leitenden Schiedsrichters aus. In der 28. Minute brachte ein Angriff der Gäste den 1:1 Ausgleich. Kurz vor der Pause konnten die Reitscherinnen die erneute Führung erzielen. Als nach einer Abseitsposition die Gästeabwehr auf den Pfiff des Schiedsrichters wartete, reagierte Marie Wich am schnellsten und schoss an der herauseilenden Gästetorfrau den Ball zum 2:1 Pausenstand ins Tor. In der zweiten Hälfte gab es auch zahlreiche Chancen auf beiden Seiten. Marie Wich konnte in der 53. Minute den SVR mit 3:1 in Führung bringen. Kurz darauf konnten die Gäste nach einer zu kurzen Abwehr den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielen. Als alles schon auf den Schlusspfiff wartete, gab der Schiedsrichter nach einem Angriff der Schweinfurterinnen überraschend Elfmeter. Diese Gelegenheit nutzten die Gäste zum zu diesem Zeitpunkt glücklichen Treffer zum 3:3 Endstand. Betrachtet man den gesamten Spielverlauf, so war die Punkteteilung in diesem hochklassigen Landesligaspiel durchaus gerecht.