Frauen 2: Kontertor bringt Niederlage

FC Fortuna Untersteinach – SG SV Reitsch II / SV Rothenkirchen 1-0

In einem wenig mitreißenden Spiel ging die Fortuna am Ende als Sieger vom Platz. Untersteinach spielte nahezu historisch anmutend mit einem Libero, dessen Aufgabe darin bestand, sämtliche Bälle aus der eigenen Hälfte zu schlagen. Das so entstandene Ping- Pong ließ für die SG nur wenig Möglichkeiten, Chancen zielgerichtet herauszuspielen. Dennoch versuchten die Gäste aufzuschieben und Druck zu machen. Dies jedoch wurde bestraft, als Jessica Höhl in der 17. Minute einen langen Ball aus ihrer Hintermannschaft verwerten und sich gegen die hochaufgerückte SG- Defensive durchsetzen konnte. Mühelos schob sie zum Führungstreffer ein. Im Folgenden plätscherte das Spiel ohne nennenswerte Aktionen vor sich hin. Erst in den Schlussminuten konnte sich die Kaim- Truppe noch die ein oder andere Chance über den rechten Flügel erarbeiten, blieb aber im Abschluss zu harmlos.