Herren: Heimklatsche für den SVR

Bei schlechtem Fußballwetter empfing der SV Reitsch den SV Steinwiesen.
Die Gäste erarbeiteten sich durch ihren dominanten Spielstil schon in der Anfangsphase einige gute Torchancen, welche aber leichtsinnig vergeben wurden. Der Spielansatz der Reitscher war gut, jedoch fehlte es vor allem an der Zweikampfstärke und der nötigen Konzentration. Folgerichtig ging der SV Steinwiesen in der 18. Minute durch Schuesser in Führung. Der Führungstreffer gab den Gästen die letzte Zielstrebigkeit, welche durch das 0:2 (24./Gloystein) und 0:3 (30./Hoderlein) belohnt wurde. Nach dem Pausentee zeigte sich dasselbe Spielgeschehen. Steinwiesen hatte die Partie im Griff, Reitsch versuchte spielerisch eine Lösung zu finden, hatte aber im letzten Drittel nicht die nötige Durchschlagskraft. Den am Schluss deutlichen Endstand stellte Hollendonner durch einen Hattrick in der zweiten Spielhälfte her (52., 85., 87.). Auch Schuesser konnte heute das Spielgerät zweimal im Heimtor versenken (73.).
Schlussendlich konnten die Gäste aus Steinwiesen drei hochverdiente Punkte aus Reitsch entführen.